Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Ablauf der Waffenamnestie

Schusswaffen entsorgt
Ablauf der Waffenamnestie
Noch bis zum 1. Juli 2018 ist es möglich, illegal im Besitz befindliche Waffen und Munition straffrei abzugeben. Auch der Transport zu den Waffenbehörden ist straffrei.

Der Transport muss in einem abgeschlossenen Behältnis erfolgen. Das bedeutet, dass Personen, die der zuständigen Waffenbehörde oder einer Polizeidienststelle entsprechende Waffen oder Munition übergeben, nicht wegen unerlaubten Erwerbs, unerlaubten Besitzes, unerlaubten Führens auf dem direkten Weg zur Übergabe an die zuständige Behörde oder Polizeidienststelle bestraft werden.

Die Waffen sollten vorrangig im Polizeipräsidium, Königswinterer Straße 500, 53227 Bonn (Ramersdorf) abgegeben werden, sie können aber auch zu jeder anderen Polizeidienststelle gebracht werden.

Hinweise

Anders als bei der Amnestie im Jahr 2009 ist es nicht möglich, illegal besessene Waffen und Munition einem Berechtigten zu überlassen.

Ab dem 1.Juli 2018 gelten bei uns folgende geänderte Öffnungszeiten:

  • dienstags und donnerstags von 08.30 Uhr bis 12 Uhr
  • an den anderen Tagen nur nach telefonischer Vereinbarung.