Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Crash Kurs NRW

Crash Kurs
Crash Kurs NRW
Mit neuer Besetzung ist die Bonner Polizei mit dem Verkehrsunfallpräventionsprogramm auch wieder an den Schulen im Zuständigkeitsbereich unterwegs.

In Nordrhein-Westfalen ereigneten sich 2018 etwa 660.000 Verkehrsunfälle. Dabei wurden 489 Menschen getötet und rund 14.000 Menschen schwer verletzt. Gerade junge Fahrer unter 25 Jahren verursachen nach wie vor überproportional häufig Verkehrsunfälle, nämlich in rund 16 Prozent der Fälle, obwohl ihr Bevölkerungsanteil nur etwa 8 Prozent beträgt.

Die Präventionskampagne "Crash Kurs NRW" der Polizei Nordrhein-Westfalen richtet sich deshalb speziell an Jugendliche der 10. und 11. Jahrgangsstufe sowie an Berufsschülerinnen und Berufsschüler. "Crash Kurs NRW" soll das Bewusstsein der jungen Leute schärfen, an ihre Verantwortung appellieren und ihr Verhalten im Straßenverkehr nachhaltig ändern.

Mit neuer Besetzung ist die Bonner Polizei mit dem Verkehrsunfallpräventionsprogramm auch wieder an den Schulen im Zuständigkeitsbereich unterwegs. Die ersten Veranstaltungen fanden am Donnerstag (07.11.2019) und am Freitag (08.11.2019) am Heinrich-Hertz-Europakolleg in Auerberg statt. Rund 280 Schüler der Berufsschule waren sichtlich beeindruckt von der Veranstaltung bei der Emotionen im Vordergrund standen.

In den von Polizeioberkommissarin Martina Schreiner und Polizeihauptkommissarin Christiane Ohligschläger moderierten Bühnenveranstaltungen schildern Akteure von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ihre Erfahrungen, die sie bei schweren Verkehrsunfällen als Helfer in der Rettungskette gemacht haben.

"Wir wollen betroffen machen, indem wir zeigen: Unfälle sind nicht nur statistische Zahlen, sondern harte Realität. Hinter Unfällen verbergen sich schlimme Schicksale für die Betroffenen und für ihre Angehörigen", sagte die Leiterin der Direktion Verkehr, Polizeioberrätin Gabriele Mälchers.

So kommt Crash Kurs NRW an Ihre Schule:

Informieren Sie sich auf https://polizei.nrw/artikel/crash-kurs-nrw-realitaet-erfahren-echt-hart über das Präventionskonzept und nehmen Sie Kontakt mit den Verkehrssicherheitsberatern der Bonner Polizei unter crashkursnrw.bonn@polizei.nrw.de auf.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110