Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Kontrollen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität

Polizeikontrolle
Kontrollen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität
Mit weiteren Kontrollen erhöhte die Bonner Polizei in den vergangenen Tagen den Druck auf Wohnungseinbrecher. An mehreren Orten informieren Polizisten in dieser Woche kostenlos über wirksamem Einbruchschutz.

Mehr als 50 Beamte der Einsatzhundertschaft waren am Freitag im Einsatz. Sie kontrollierten sowohl stationär im Ortsteil Walberberg - an der Auf- und Abfahrt zur Autobahn 553 -, als auch auf Streife in mehreren Bornheimer Ortsteilen. Dabei wurden auch Beamte in ziviler Kleidung eingesetzt.

Bei diesem Schwerpunkteinsatz stoppten die Polizeibeamten rund 100 Fahrzeuge und überprüften 130 Personen, neben den Fahrzeuginsassen auch Fahrradfahrende und Fußgänger.

In den Wohngebieten von Bornheim kamen die Polizisten mit mehr als 40 Anwohnern ins Gespräch, informierten über die Einbruchssituation und vermittelten Beratungsangebote des Kriminalkommissariats Kriminalprävention und Opferschutz.

 

Polizeiberatung auch vor Ort

Eine der kostenlosen Beratungen zum Thema Einbruchschutz findet am 11. Januar im Bornheimer Rathaus statt. Dort zeigen Präventionsspezialisten von 10 Uhr bis 13 Uhr, wie man eine Wohnung wirksam sichert und wie man dafür finanzielle Unterstützung erhalten kann.

Darüber hinaus ist auch das Polizeimobil in Sachen Einbruchschutz in Bornheim unterwegs:

  • 9. Januar, 10 Uhr bis 13 Uhr auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes, Walberberger Straße 59, 53332 Bornheim-Walberberg;
     
  • 12. Januar, 10 Uhr bis 13 Uhr auf dem Parkplatz des ALDI-Marktes, Roisdorfer Straße 3, 53332 Bornheim-Hersel.