Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Lichtaktion "Sehen und gesehen werden"

Polizeihauptkommissar Theodor Engenhorst im Gespräch mit einem Schüler
Lichtaktion "Sehen und gesehen werden"
Fahrradkontrollen an Bonner Schulen zur dunklen Jahreszeit
Fehlende oder mangelhafte Beleuchtung kann gerade zu Beginn der dunklen Jahreszeit die Ursache für Fahrradunfälle mit schwerwiegenden Folgen sein. Deshalb waren unsere Verkehrssicherheitsberater in der vergangenen Woche an mehreren Schulen aktiv.

Unter dem Motto "Sehen und gesehen werden" kontrollierten unsere Beamten Fahrräder an fünf Bonner Schulen. Bei der Aktion, an der sich auch die Stadt Bonn und der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) beteiligten, wurden die Zweiräder der Schülerinnen und Schüler noch vor Unterrichtsbeginn auf ihre Verkehrssicherheit untersucht. Kleinere Mängel wurden vor Ort direkt behoben, dabei packten auch Lehrende und Eltern  mit an. Verkehrssichere Fahrräder wurden mit einer Plakette ausgezeichnet.

Bis zum Freitag (09.11.2018) wurden insgesamt 566 Fahrräder in Augenschein genommenen. Erfreulich ist, dass der größte Teil (365) ohne Beanstandungen blieb. An 91 Fahrrädern haben wir nur geringe Mängel festgestellt, wie fehlende Reflektoren oder defekte Klingeln. Jedoch haben wir an 102 Fahrrädern grobe Mängel an Beleuchtung oder Bremsen ausgemacht. Acht Zweiräder waren sogar nicht mehr verkehrssicher.

 

Helle Kleidung und Reflektoren können Leben retten

Wir appellieren auch an die Eltern:

  • Bitte schenken Sie der Verkehrssicherheit Ihrer Kinder besondere Beachtung und kontrollieren Sie regelmäßig Beleuchtung und Bremsen der Räder.
     
  • Helle Kleidung und reflektierende Jacken oder Westen sorgen dafür, dass Ihre Kinder im Straßenverkehr besser gesehen werden.
     
  • Auch der Fahrradhelm gehört zur verkehrssicheren Ausrüstung dazu.

 

Black-Box ermöglicht wichtige Eindrücke

Am Montag waren unsere Kolleginnen und Kollegen am Gymnasium Tannenbusch zu Gast und hatten dazu ihre Back-Box mitgebracht.

Damit konnten die Fünftklässler die Sichtweise von Autofahrenden erfahren und so erkennen, wie wichtig die Beleuchtung an ihren Rädern und reflektierende Kleidung im Straßenverkehr ist - sehen und gesehen werden sind im Straßenverkehr überlebenswichtig,

 

zum Foto:

Polizeihauptkommissar Theodor Engenhorst im Gespräch mit Schülern und Eltern.