Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Nach Sexualdelikt in Duisdorf: Polizei fahndet mit Phantombild

Personenfahndung
Nach Sexualdelikt in Duisdorf: Polizei fahndet mit Phantombild
Die Polizei fahndet mit einem Phantombild nach dem unbekannten Mann, der am 28.03.2018 eine 17-Jährige in Duisdorf sexuell bedrängt haben soll.

Am Mittwochabend, 28.03.2018, hatte der Unbekannte das Mädchen gegen 23:50 Uhr auf der Bahnhofstraße angesprochen, verfolgt und auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes sexuell bedrängt (siehe unsere Pressemeldung vom 29.03.2018.)

Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung des Verdächtigen geführt haben, veröffentlicht die Bonner Polizei nun auf richterlichen Beschluss ein vom Landeskriminalamt erstelltes Phantombild des unbekannten Mannes.

Zusätzlich kann der Täter wie folgend beschrieben werden:

  • etwa 40 Jahre alt
  • ca. 1,75 m groß
  • glatte, dunkle Haare
  • lichtes Haar mit Haarkranz
  • dicke Nase
  • Dreitagebart
  • sprach deutsch mit tiefer Stimme
  • war bekleidet mit einem dunklen Mantel und einer dunklen Hose.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die auf dem Phantombild gezeigte Person geben können, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 mit dem zuständigen Kriminalkommissariat 12 oder der Kriminalwache in Verbindung zu setzen.