Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Strategische Ausrichtung

Strategische Ausrichtung
Sicherheit für eine weltoffene Region
Im Sicherheitsprogramm legt die Polizeibehörde ihre langfristige, strategische Ausrichtung fest und identifiziert nach Auswertung der Sicherheitslage erforderliche Schwerpunkte.

Das Sicherheitsprogramm orientiert sich an einer eingehenden Analyse der allgemeinen und besonderen Sicherheitslage und berücksichtigt personelle und materielle Ressourcen. Es gipfelt in Leitlinien, die den Rahmen und den Maßstab der polizeilichen Entscheidungen bestimmen.

In einer jährlichen Bilanz wird der Grad des Erreichten beurteilt und die Zielsetzung entsprechend fortgeschrieben.

Das erste Sicherheitsprogramm der Bonner Polizei wurde im Jahr 2006 erstellt. Seine strategische Ausrichtung wurde seither fortgeschrieben, wobei an der Behördenvision "Polizei Bonn: Sicherheit für eine weltoffene Region" festgehalten wurde. Darin bekräftigt die Bonner Polizei ihren Willen, in ihren Regionen gemeinsam mit ihren Partnern Garant für die öffentliche Sicherheit zu sein.

 

Behördenschwerpunkte

Neben der Bekämpfung des islamistischen Terrorismus, des Wohnungseinbruchs und der Jugendkriminalität widmet sich die Bonner Polizei auch weiterhin intensiv der offenen Drogenszene und der Kriminalitätslage in einzelnen Stadtteilen.

Dabei kommt der Netzwerkarbeit mit anderen Verantwortungsträgern eine besondere Bedeutung zur langfristigen Reduzierung der Kriminalität zu.

Zudem wird die im vergangenen Jahr gestartete Verkehrskampagne zur Reduzierung der Unfallzahlen unter Beteiligung von Fahrradfahrern fortgesetzt.