Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Alfter-Oedekoven: Zeugin wählte 110 - 34-Jähriger wurde mit Haftbefehl gesucht

Off
Off
Alfter-Oedekoven: Zeugin wählte 110 - 34-Jähriger wurde mit Haftbefehl gesucht
Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Samstagmorgen (18.05.2019) gegen 07:40 Uhr einen unbekannten Mann in der Weidenstraße in Alfter-Oedekoven, der auffällig in geparkte Autos sah und in der Folge einen augenscheinlich unverschlossenen Pkw durchsuchte.
PLZ
53347
Polizei Bonn

Die Frau handelte richtig und wählte umgehend den Polizeinotruf 110, während sie den Tatverdächtigen weiter im Auge behielt. Sofort begaben sich mehrere Streifenteams der Polizeiwache Duisdorf in den Nahbereich des Tatortes und konnten den 34-jährigen Mann im Almaweg antreffen.

Wie sich bei der Überprüfung seiner Personalien herausstellte, wurde der 34-Jährige mit Haftbefehl gesucht. Außerdem führte er eine geringe Menge Cannabis mit sich. Nach ersten Maßnahmen wurde er in eine JVA gebracht. Neben der Ersatzfreiheitsstrafe, die aus einer Beleidigung resultierte, erwarten ihn nun Ermittlungsverfahren wegen des versuchten Diebstahls aus Kraftfahrzeugen sowie eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Erneut führte der schnelle Notruf von aufmerksamen Zeugen zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Generell appelliert die Bonner Polizei: Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend den Notruf 110, bleiben Sie aufmerksam und schildern der Polizei Ihre Beobachtungen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110