Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bad Godesberg: Hausbewohner trifft auf mutmaßlichen Einbrecher - Beratung zum Einbruchschutz

Off
Off
Bad Godesberg: Hausbewohner trifft auf mutmaßlichen Einbrecher - Beratung zum Einbruchschutz
Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Nippenkreuz im Bad Godesberger Ortsteil Mehlem traf am Sonntagabend (01.03.2020) auf einen mutmaßlichen Einbrecher.
PLZ
53111
Polizei Bonn

Der Zeuge hörte gegen 22:00 Uhr laute Geräusche aus dem Flur des Hauses. Als er aus seiner Wohnung im 3. Obergeschoss heraustrat, traf er auf einen Unbekannten, der gerade im Begriff war, sich gewaltsam Zutritt zur Nachbarwohnung zu verschaffen. Nachdem der Bewohner die Person ansprach, gab der Verdächtige an, zu einem Bekannten zu wollen. Nachdem er drohte die Polizei zu verständigen, flüchtete der Mann, der wie folgt beschrieben werden kann:

   - etwa 30-35 Jahre alt - ca. 170 cm groß - trug eine schwarze
     Hose, einen roten Pullover und einen Hut

Durch das Aufhebeln der Terrassentür gelangten Einbrecher ebenfalls am Sonntag (01.03.2020) in die Räumlichkeiten eines Reihenhauses auf der Friesenstraße in Plittersdorf. Sie nutzten die Zeit von 17 Uhr bis 20 Uhr zur Tatausführung. Ob bei dem Einbruch etwas entwendet wurde ist nach dem derzeitigen Stand der Ermiitlungen nicht bekannt. Das zuständige Kriminalkommissariat 34 hat die Ermittlungen in beiden Fällen übernommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0228 15-0.

Am morgigen Dienstag (03.03.2020) informieren die Präventionsspezialisten des Kommissariats für Kriminalprävention und Opferschutz über Möglichkeiten eines wirksamen Schutzes vor Einbrechern.

Die kostenlose Beratung findet in der Zeit von 18 Uhr bis 20 Uhr im Haus der Bildung in der Bonner Innenstadt, Mülheimer Platz 1, 53111 Bonn, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110