Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Dransdorf: Aufmerksame Bankangestellte verhindert Betrug

Off
Off
Bonn-Dransdorf: Aufmerksame Bankangestellte verhindert Betrug
Eine Bonner Bankangestellte verhinderte am Dienstagnachmittag (20.03.2018) die Auszahlung an einen Telefonbetrüger.
PLZ
53227
Polizei Bonn

Zuvor wurde ihrem 88-jährigen Kunden telefonisch mitgeteilt, dass seine Tochter verhaftet wurde. Erst eine Kautionszahlung von rund 43.000 Euro könnte die Haft angeblich abwenden. Prompt machte sich der besorgte Senior auf den Weg zur Bank, um das geforderte Geld abzuheben und dem Betrüger am Nachmittag zu übergeben.

Als die zuständige Bankangestellte die hohe Auszahlungssumme des 88-Jährigen bemerkte, läuteten bei ihr die Alarmglocken und sie informierte unverzüglich die Polizei und den Sohn des Betrugsopfers. Ihr aufmerksames Verhalten, konnte zumindest in diesem Fall, einen folgenschweren Betrug verhindern.

Doch werden aktuell wieder vermehrt neue Fälle gemeldet, bei denen Unbekannte versuchten, ältere Menschen um ihr Bargeld zu bringen. Wie man sich schützen kann, erfahren Sie hier: https://bonn.polizei.nrw/artikel/hallo-oma-hier-ist

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110