Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Hochkreuz: Heranwachsende in der Rheinaue "abgezogen"

Off
Off
Bonn-Hochkreuz: Heranwachsende in der Rheinaue "abgezogen"
In der Nacht zu Samstag, 21.04.2018, wurden drei Männer im Alter von 18 bis 19 Jahren von drei Unbekannten in der Rheinaue zur Herausgabe ihrer Wertgegenstände aufgefordert.
PLZ
53175
Polizei Bonn

Zur Tatzeit gegen 01:30 Uhr traten die Tatverdächtigen an die Gruppe heran und blendeten sie mit einer Taschenlampe. Durch die Männer eingeschüchtert, händigte ein 19-Jähriger 10,- Euro ihnen Bargeld aus. Die Tat ereignete sich unterhalb der großen Blumenwiese.

Zwei der Tatverdächtigen können wie folgend beschrieben werden:

Die erste Person:

  • etwa 1,95 m groß
  • kräftige, muskulöse Statur
  • weißes T-Shirt mit der Aufschrift "00", darüber ein großes "B"
  • sprach deutsch.

Zweite Person:

  • wesentlich kleiner als die erste Person
  • schlanke Statur
  • sehr kurze, gelockte Haare
  • T-Shirt mit "Paris St. Germain"-Aufdruck.

Das Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wem die beschriebenen Personen in der Nacht zu Samstag aufgefallen sind oder wer Angaben zu deren Identität machen kann, wird gebeten, sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 0228/15-0 zu melden.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110