Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Kessenich: Zeuge wählte 110 - 18-jähriger Autoaufbrecher festgenommen

Off
Off
Bonn-Kessenich: Zeuge wählte 110 - 18-jähriger Autoaufbrecher festgenommen
Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete in der Nacht zu Dienstag, 19.12.2017, gegen 03:35 Uhr einen Autoaufbrecher auf der Aloys-Schulte-Straße in Kessenich, nachdem er durch Scheibenklirren geweckt worden war.
PLZ
53227
Polizei Bonn

Der Mann handelte richtig und wählte umgehend den Polizeinotruf 110, während er den Tatverdächtigen weiter im Auge behielt. Sofort begaben sich mehrere Streifenteams der Polizeiwachen Ramersdorf und Bad Godesberg zum Tatort und konnten den 18-jährigen Mann noch in einem Fahrzeug sitzend antreffen. Vor Ort stellten die Beamten an diesem und zwei weiteren in der Aloys-Schulte-Straße geparkten Autos eingeschlagene Seitenscheiben fest, die im weiteren Verlauf spurentechnisch untersucht wurden.

Der bereits wegen Eigentumsdelikten polizeibekannte Mann wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht. Ihn erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen des besonders schweren Diebstahls aus Kraftfahrzeugen.

Erneut führte der schnelle Notruf von aufmerksamen Zeugen zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Generell appelliert die Bonner Polizei: Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend den Notruf 110, bleiben Sie aufmerksam und schildern der Polizei Ihre Beobachtungen.

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110