Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Ramersdorf: Trunkenheitsfahrt auf E-Scooter - Polizei stellt Führerschein sicher

Off
Off
Bonn-Ramersdorf: Trunkenheitsfahrt auf E-Scooter - Polizei stellt Führerschein sicher
Die Entnahme einer Blutprobe war eine der Folgen für einen 27-Jährigen, der am Donnerstagmorgen (26.09.2019) gegen 04:25 alkoholisiert auf einen E-Scooter unterwegs war
PLZ
53111
Polizei Bonn

Ausgerechnet vor dem Polizeipräsidium auf der Konigswinterer Straße fuhr der Mann in Richtung Kreisverkehr Landgrabenweg. Als eine Streifenwagenbesatzung der Wache Ramersdorf den 27-Jährigen anhielt und kontrollierte fiel den Beamten starker Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes auf. Ein freiwilliger Atemalkoholvortest ergab einen Wert von rund 1,7 Promille. Die Polizeibeamten ordneten eine Blutprobe an und stellten außerdem seinen Führerschein sicher. Den 27-Jährigen erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Die Polizei Bonn weist ausdrücklich darauf hin:

   - Bei der Benutzung von E-Scootern gelten die gleichen 
     Promillegrenzen wie für Autofahrer 

Was darf ich und was darf ich nicht? Rechtliche Infos und Hinweise zu E-Scootern hat die Bonner Polizei in einem Faltflyer zusammengestellt, der auf der Internetseite bonn.polizei.nrw zum Download angeboten wird.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110