Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Südstadt: Mehrere Autoreifen zerstochen - Kriminalpolizei ermittelt

Off
Off
Bonn-Südstadt: Mehrere Autoreifen zerstochen - Kriminalpolizei ermittelt
In der Nacht zu Dienstag (28.01.2020) zerstachen Unbekannte die Reifen an insgesamt zwölf Autos in der Bonner Südstadt.
PLZ
53111
Polizei Bonn

Die Fahrzeuge waren in der Heinrich-von-Kleist-Straße, der Königstraße, der Prinz-Albert-Straße, der Weberstraße sowie der Poppelsdorfer Allee geparkt. Dort hatte ein Anwohner gegen 22:10 Uhr außerdem einen verdächtigen Mann beobachtet, der sich an einem Auto zu schaffen machte. Nachdem er diesem vom Fenster aus zurief, sprang der Unbekannte auf ein Fahrrad und fuhr in Richtung Poppelsdorf davon. Der Mann wird als etwa 1,85 m groß und mit sportlicher Statur beschrieben und soll eine Kapuze sowie dunkle Oberbekleidung in Tarnfarbe getragen haben.

Bereits am vergangenen Wochenende waren mehrere zahlreiche Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen in Gronau und der Südstadt gemeldet worden (siehe dazu unsere Meldung vom 27.01.2020, 08:34 Uhr: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4502911).

Das zuständige Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen zu diesen Sachbeschädigungen aufgenommen und prüft Tatzusammenhänge. Außerdem bitten die Ermittler um weitere Hinweise. Zeugen, denen in der Nacht zu Dienstag verdächtige Personen aufgefallen sind oder die darüber hinaus ungewöhnliche Feststellungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 bei den Ermittlern zu melden.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110