Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Südstadt/Kessenich: Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfallflucht

Off
Off
Bonn-Südstadt/Kessenich: Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfallflucht
Am Mittwochmorgen (01.04.2020) soll ein etwa 50-jähriger, bislang unbekannter LKW-Fahrer eine Verkehrsunfallflucht begangen haben, nachdem er auf der Reuterstraße mit dem Seat eines 26-jährigen Mannes kollidiert war
PLZ
53113
Polizei Bonn
Hinweise erbeten!

Zur Unfallzeit gegen 09:20 Uhr fuhren beide Fahrzeuge auf der Reuterstraße in Richtung Adenauerallee, der 26-Jährige nutzte dabei den linken Fahrstreifen. Der auf dem rechten Fahrstreifen fahrende LKW soll dann in Höhe der Kreuzung Reuterstraße/Bonner Talweg plötzlich und unvermittelt nach links geblinkt haben. Nach Zeugenangaben beabsichtigte der Fahrer, vom rechten Fahrstreifen aus verbotswidrig auf die Gegenfahrbahn der Reuterstraße zu wenden, um in Richtung BAB 565 zu fahren. Hierbei stieß er mit der linken Seite des weiß-grauen LKW gegen die rechte vordere Fahrzeugecke des 26-Jährigen. Beide Fahrzeughalter hielten daraufhin an. Der LKW-Fahrer setze seine Fahrt jedoch kurz darauf in Richtung BAB 565 fort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Der Fahrer des LKW kann anhand von Zeugenangaben bislang wie folgend beschrieben werden:

  • Etwa 50 Jahre alt
  • europäisches Erscheinungsbild
  • Dreitagebart
  • sprach akzentfrei deutsch
  • bekleidet mit Mütze und Strickpullover
  • fuhr einen kleinen, weiß-grauen LKW, möglicherweise geschlossener Kasten.

Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Insbesondere bitten die Beamten die Frau, die zum Unfallzeitpunkt mit ihrem Fahrzeug hinter dem LKW fuhr um eine Kontaktaufnahme. Wer außerdem Hinweise zum Unfallgeschehen oder zu dem beteiligten LKW geben kann, wird gebeten, sich unter 0228 15-0 bei den Ermittlern zu melden.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110