Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Tannenbusch: 56-Jähriger verbrachte Tag in Polizeizelle

Off
Off
Bonn-Tannenbusch: 56-Jähriger verbrachte Tag in Polizeizelle
Ein 56-Jähriger Mann bereitete am Montag nicht nur Rettungssanitätern Probleme, er schlug auch nach zwei Polizeibeamten. Die Folge: Er verbrachte daraufhin den Tag in einer Polizeizelle.
PLZ
53119
Polizei Bonn

Alkoholbedingt war der Mann gegen 11 Uhr in Bonn-Tannenbusch zu Boden gestürzt und hatte sich eine leichte Verletzung zugezogen, die von Rettungssanitätern vor Ort versorgt wurde. Nach der Versorgung weigerte er sich allerdings hartnäckig, den Rettungstransportwagen zu verlassen und seine Personalien zu nennen. Als er von den herbeigerufenen Polizeibeamten nach Ausweisdokumenten durchsucht werden sollte, schlug er mit geballten Fäusten nach ihnen. Daraufhin wurde der Mann fixiert und in das Polizeipräsidium gebracht. Auf Anordnung eines Richters blieb er dort zur Verhinderung weiterer Straftaten bis 20 Uhr. Anschließend konnte der das Präsidium wieder verlassen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Für mehr Respekt gegenüber Rettern, Helfern und Beschützern haben sich Feuerwehren, Rettungsdienste, Ordnungsbehörden, Technisches Hilfswerk und Polizei in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis On der Kampagne "RESPEKT. BONN/RHEIN-SIEG zusammengeschlossen. Sie fordern gemeinsam den notwendigen Respekt für ihre tägliche Arbeit zum Wohle aller Menschen in der Gesellschaft ein. Was viele dieser Männer und Frauen aber tagtäglich erleben ist schlicht Respektlosigkeit. Polizisten und Ordnungsamtsmitarbeiter werden bespuckt, angegriffen und beleidigt. Informationen finden Interessierte unter https://bonn.polizei.nrw/artikel/respekt-bonnrhein-sieg

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110