Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Tannenbusch: Zeuge meldete Trunkenheitsfahrt - 36-Jähriger mit rund 1,2 Promille unterwegs

Off
Off
Bonn-Tannenbusch: Zeuge meldete Trunkenheitsfahrt - 36-Jähriger mit rund 1,2 Promille unterwegs
Ein Zeuge meldete der Polizei am Mittwochabend (18.12.2019) gegen 23:45 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug
PLZ
53119
Polizei Bonn

Der Wagen sei vor ihm auf der Roisdorfer Straße in Fahrtrichtung Roisdorf unterwegs gewesen. Als das Fahrzeug auf die L183n abbog, sei es in den Gegenverkehr geraten. Ein dort fahrender Pkw habe gerade noch bremsen können und so einen Zusammenstoß verhindert. In der Folge sei der Fahrzeugführer auffällig langsam gefahren, ehe er auf die Hohe Straße abgebog. Dort habe er sein Fahrzeug geparkt. Bei Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung der City-Wache war der Mann gerade im Begriff wieder loszufahren. Die Beamten stellten den Streifenwagen vor dem Pkw ab, um so eine Weiterfahrt zu verhindern.

Der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt bestätigte sich. Ein Atemalkoholvortest bei dem 36-jährigen Fahrzeugführer ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Zudem fanden die Polizisten bei dem Mann Betäubungsmittel. Ein Arzt entnahm ihm auf der Wache Innenstadt eine Blutprobe. Ihn erwarten Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit am Steuer und Drogenbesitzes.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110