Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Meckenheim-Merl: Nach bewaffnetem Raubüberfall auf Supermarkt - Polizei verteilt Flugblätter - Meldung -2-

Off
Off
Meckenheim-Merl: Nach bewaffnetem Raubüberfall auf Supermarkt - Polizei verteilt Flugblätter - Meldung -2-
Die Bonner Polizei fahndet weiter nach zwei bislang Unbekannten, die in den späten Abendstunden des 26.11.2019 einen Supermarkt auf der Heinz-Gottschalk-Straße in Meckenheim-Merl überfallen hatten:
PLZ
53340
Polizei Bonn

Zur Tatzeit gegen 21:25 Uhr betraten die beiden Täter das Geschäft, bedrohten die anwesenden Mitarbeiter mit einer Handfeuerwaffe und forderten die Herausgabe von Bargeld. Die beiden Maskierten erbeuteten so Bargeld und flüchteten dann aus dem Geschäft zu Fuß in Richtung Akazienstraße / Fichtenweg. Auf ihrer Flucht aus dem Geschäft versprühten sie noch Reizspray - die vier Angestellten zogen sich hierdurch leichte Verletzungen zu (siehe auch unsere Meldung vom 27.11.2019 unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4451469).

Nach den ersten Ermittlungen hier die aktualisierte Täterbeschreibung:

   - ca. 170-180 cm groß
   - trugen graue Kapuzenpullover, schwarze Hosen und graue 
     Handschuhe
   - maskiert mit dunklen Gesichtsmasken
   - führten eine schwarze Sporttasche mit 

Die Ermittlungen führten bislang nicht zur Festnahme der Tatverdächtigen. Zur Intensivierung der andauernden Fahndungsmaßnahmen verteilten Beamte des Kriminalkommissariats 32 im Nahbereich des Tatortes am gestrigen Dienstag (10.12.2019) zusätzlich Flugblätter.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen, die mit dem Geschehen in Verbindung stehen könnten? Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 oder per E-Mail KK32.Bonn [at] polizei.nrw.de an das Kriminalkommissariat 32 zu wenden.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110