Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Phantombild: Sexualdelikt in Bonn-Friesdorf

Off
Off
Phantombild: Sexualdelikt in Bonn-Friesdorf
In den Nachtstunden zum 06.07.2017 wurde ein 13-Jähriger in Bonn-Friesdorf von einem noch unbekannten Mann attackiert. Spezialisten des Landeskriminalamtes NRW fertigten nach Zeugenangaben ein Phantombild des mutmaßlichen Täters an.
PLZ
53227
Polizei Bonn

Der Jugendliche war gegen 00:00 Uhr auf der Bonner Straße zu Fuß unterwegs, als er in Höhe eines Supermarktes von einem ihm unbekannten Mann angesprochen wurde. Der Unbekannte bot ihm an, ihn auf seinem Fahrrad mitzunehmen. Der 13-Jährige willigte ein und fuhr dann auf dem Rad des Unbekannten mit in Richtung Friesdorf.

Nach den bisherigen Ermittlungen attackierte der Unbekannte den Jungen schließlich gegen 00:30 Uhr im Bereich der Straße "Im Bachele", nachdem er zuvor angehalten hatte. Der Mann schlug den 13-Jährigen und attackierte ihn nach dem derzeitigen Ermittlungsstand auch sexuell.

Der Junge rief zunächst um Hilfe und konnte dann vom Ort des Geschehens weglaufen - er lief nach Hause und alarmierte zusammen mit seinen Eltern die Polizei. Eine Funkstreifenwagenbesatzung traf schon kurze Zeit später ein, da auch mehrere Zeugen aufgrund der Hilferufe des Jungen die Polizei über Notruf alarmiert hatten.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen konnte der in Richtung Dottendorf davongefahrene Täter noch nicht festgenommen werden - zu ihm liegen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vor:

  • ca. 40 Jahre alt
  • 170-180 cm groß
  • pummelige Statur
  • kurze, dunkle Haare
  • südländischer Typ

zur Tatzeit mit kurzer Hose und kurzem dunklen T-Shirt bekleidet war auf einem dunklen Citybike unterwegs

Die andauernden Ermittlungen führt das zuständige KK 12 in enger Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft. Spezialisten des Landeskriminalamtes NRW fertigten nach Zeugenangaben ein Phantombild des mutmaßlichen Täters an.

Auf der Grundlage eines richterlichen Beschlusses wird dieses Phantombild nunmehr zur Verstärkung der Fahndung veröffentlicht.

Die Polizei fragt:

Wer kann Angaben zur Identität oder/und zum aktuellen Aufenthaltsort der auf dem Bild gezeigten Person machen?

Hinweise nimmt die Kriminalwache unter der Rufnummer 0228 15-0 entgegen.

Das Phantombild finden Sie unter diesem Link: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3679311

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110