Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Seniorin bei Handtaschenraub verletzt - Polizei fahndet nach flüchtigem Täter

Off
Off
Seniorin bei Handtaschenraub verletzt - Polizei fahndet nach flüchtigem Täter
In den Nachmittagsstunden des 19.11.2019 flüchtete ein noch unbekannter Täter nach einem Handtaschenraub auf der Friedrichallee in Bad Godesberg - die Geschädigte wurde hierbei verletzt:
Polizei Bonn

Gegen 16:25 Uhr eine 88-jährige Frau zu Fuß auf dem Gehweg der Friedrichallee in Richtung Kronprinzenstraße unterwegs, als sie unvermittelt von einem Unbekannten attackiert wurde. Der Mann näherte sich von hinten und riss an der Handtasche, die die Seniorin um die Schulter gehängt hatte. Die Geschädigte hielt ihre Tasche zunächst noch fest - hierbei stürzte sie jedoch und verletzte sich hierbei. Der Räuber nahm nun die Lederhandtasche und flüchtete zu Fuß in Richtung Kronprinzenstraße. Das von ihm mitgeführte Fahrrad ließ er vor Ort zurück. Die von den alarmierten Polizeistreifen eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme des Verdächtigen, zu dem derzeit folgende Beschreibungsmerkmal bekannt sind:

 25-30 Jahre alt
 175-180 cm groß
 schlanke Statur
 trug u.a. schwarze Schuhe, blaue Jeans, dunkle Jacke und eine
 schwarze Mütze 

Bei dem mitgeführten Fahrrad handelt es sich um ein violett-farbenes Herrenrad der Marke Peugeot.

Die verletzte Seniorin wurde vor von Rettungskräften Ort versorgt und mit einem Krankenwagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Das auf die Aufklärung von Raubstraftaten spezialisierte KK 32 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Die Fahnder bitten insbesondere Zeugen, die Beobachtungen mit einem möglichen Zusammenhang zu dem vom Tatort geflohenen Räuber gemacht haben, oder Angaben zu seiner Identität / seinem Aufenthaltsort gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Kriminalwache in Verbindung zu setzen.

 

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://redaktion-bonn.polizei.nrw

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110