Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Zeugen störten Unbekannte bei Einbruchsversuchen

Off
Off
Zeugen störten Unbekannte bei Einbruchsversuchen
In Bonn-Zentrum und -Gronau wurden am Mittwoch in zwei Fällen mutmaßliche Einbrecher durch Zeugen überrascht.
PLZ
53227
Polizei Bonn

Gegen 13:20 Uhr bemerkte eine Zeugin beim Betreten eines Reihenhauses in der Kasernenstraße eine Frau im Treppenhaus. Die Unbekannte verließ daraufhin fluchtartig das Haus; an der Wohnungstüre wurden in der Folge Hebelspuren festgestellt. Die Tatverdächtige wird als jung, etwa 1,65 m groß und mit langen, schwarzen Haaren bis zum Po beschrieben. Sie soll mit einer hellen Hose mit Blumenmuster bekleidet gewesen sein.

Wenig später versuchten zwei Personen in die Wohnung eines Mehrparteienhauses auf der Adenauerallee einzubrechen. Zur Tatzeit gegen 14:50 Uhr wurde die Geschädigte auf Geräusche an ihrer Wohnungstüre aufmerksam. Durch eine Scheibe konnte sie dann einen jungen Mann beobachten, der offensichtlich versuchte, die Tür aufzubrechen. Nach Ansprache durch die Zeugin rannte der Unbekannte zusammen mit einer etwa 20-jährigen Frau aus dem Haus und flüchtete in unbekannter Richtung. Er kann wie folgend beschrieben werden: Etwa Anfang 20 - ca. 1,65 m groß - schlanke Statur - Bart - bekleidet mit blau-kariertem Hemd und roter Baseballkappe. Zu seiner Begleiterin liegen keine ergänzenden Beschreibungsmerkmale vor.

Das zuständige Kriminalkommissariat 34 hat die Ermittlungen in beiden Fällen übernommen und prüft auch, ob Tatzusammenhänge bestehen. Die Ermittler bitten um Hinweise: Wer hat im Zusammenhang mit den geschilderten Einbruchsversuchen die beschriebenen Personen oder verdächtige Fahrzeuge in Tatortnähe bemerkt? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/15-0 zu melden.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110