Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

42-Jähriger in Bonner City durch Messerstich verletzt - Kripo ermittelt wegen eines möglichen Raubdeliktes und bittet um Hinweise

Off
42-Jähriger in Bonner City durch Messerstich verletzt - Kripo ermittelt wegen eines möglichen Raubdeliktes und bittet um Hinweise
In den Abendstunden des 11.08.2019 meldeten Passanten eine verletzte Person im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofes in der Bonner City.

Die alarmierten Polizei- und Rettungskräfte trafen den Verletzten auch kurze Zeit später an der von den Zeugen beschriebenen Stelle an. Er wurde zur Behandlung einer oberflächlichen Stichverletzung im Bereich seines Oberkörpers in eine Krankenhausambulanz eingeliefert. Nach den bisherigen Ermittlungen war der 42-Jährige gegen 20:30 Uhr im Bereich Wesselstraße/Maximilianstraße vom einem ihm vage bekannten Mann beraubt worden (Bargeld) - bei dieser Auseinandersetzung zog er sich dann die genannte Verletzung zu. Nachdem die Zeugen im Bereich des ZOB auf die beiden Männer aufmerksam geworden waren, flüchtete der mutmaßliche Täter in den unterirdischen Bereich des Hauptbahnhofes.

Die unverzüglich eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme des Täters, zu dem derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vorliegen:

  • ca. 20-22 Jahre alt
  • südländischer Typus
  • ca. 170-175 cm groß
  • kurze schwarze Haare
  • zurück gekämmt kein Bart
  • junges Gesicht
  • kurze Dunkelblaue Jeans
  • bordeaux-rotes Hemd mit weißem Streifen an der Knopfleiste

Das zuständige KK 32 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit den Fahndern in Verbindung zu setzen.