Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bad Godesberg: Ermittlungen nach Schüssen dauern an

Off
Bad Godesberg: Ermittlungen nach Schüssen dauern an
Bei einer Auseinandersetzung in Bonn-Bad Godesberg wurde am späten Freitagabend ein 36-jähriger Mann durch mehrere Schüsse im Unterkörper und an den Beinen verletzt. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der mutmaßliche Schütze stellte sich kurz nach dem Geschehen auf der Polizeiwache Bad Godesberg. Auf Grund der Gesamtumstände übernahm eine Mordkommission der Bonner Polizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bonn die Ermittlungen. Ein 27-jähriger Tatverdächtiger wurde in Tatortnähe vorläufig festgenommen.

Siehe unsere Pressemeldung vom 01.10.2017.

Im Zuge der bisherigen Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass der 23-Jährige von dem 36-Jährigen und weiteren Personen bedroht worden und die Schussabgabe als Notwehrhandlung erfolgt sein soll. Zudem, so die bisherigen Erkenntnissen, erfolgte die Schussabgabe nicht in Tötungsabsicht. Daher befinden sich alle Tatverdächtigen derzeit wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen zu den Hintergründen, die einzelnen Tatbeiträgen und dem genauen Tatablauf dauern an.