Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Plittersdorf: EG Bike ermittelte mutmaßliche Fahrraddiebin - Polizei informiert bei Radreisemesse

Off
Bonn-Plittersdorf: EG Bike ermittelte mutmaßliche Fahrraddiebin - Polizei informiert bei Radreisemesse
Die neuformierte Ermittlungsgruppe (EG) "Bike" der Bonner Polizei klärte am vergangenen Freitag (08.03.2019) einen Fahrraddiebstahl in Bonn-Plittersdorf. Nun wird gegen eine 19-Jährige ermittelt.

Am 26.02.2019 entwendeten bis dato Unbekannte das Fahrrad einer 45-jährigen Frau an der Plittersdorfer Straße. Das Damenrad wurde in der Folge auf einer Online-Verkaufsplattform angeboten. Dies fiel auch den Ermittlern bei ihren Recherchen auf. Da die Geschädigte ihr Rad zuvor fotografiert hatte und darüber hinaus anhand individueller Merkmale gut beschreiben konnte, vereinbarten die Beamten einen Kauftermin mit der 19-jährigen Tatverdächtigen. Mit Unterstützung von Zivilfahndern wurde diese dann vorläufig festgenommen, das Fahrrad sichergestellt sowie ihre Wohnung in Plittersdorf durchsucht.

Dort hielt sich zu diesem Zeitpunkt der 23-jährige Freund der Tatverdächtigen versteckt, der mit zwei Haftbefehlen wegen Diebstahl und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte gesucht wurde. Er wurde festgenommen und in die JVA Rheinbach gebracht. Seine 19-jährige Freundin konnte das Polizeipräsidium nach ersten Maßnahmen wieder verlassen. Gegen sie wird nun weiter ermittelt.

Im vergangenen Jahr wurden bei der Bonner Polizei 3 175 Fahrraddiebstähle angezeigt: "Fast jede dritte Straftat der Straßenkriminalität ist ein Fahrraddiebstahl. Dies ist für uns Anlass, den Deliktsbereich stärker ins Auge zu fassen" hatte der Leiter der Direktion Kriminalität der Bonner Polizei, Norbert Wagner, bei der Pressekonferenz zur Polizeilichen Kriminalstatistik 2018 am 13. Februar 2019 angekündigt. Seit dem 1. März widmet sich nun die EG "Bike" dem Thema Fahrraddiebstahl. Mit strategischer Auswertung, operativen Maßnahmen durch zivile Fahnder und umfangreicher Präventions- und Netzwerkarbeit werden die Ermittlungen ergänzt.

Die Radbesitzer müssen für Verhaltensprävention und eine wirksame Sicherung sensibilisiert werden, denn: Viele Fahrräder sind nach wie vor unzureichend gesichert, werden an unsicheren Orten abgestellt oder sind nicht individuell gekennzeichnet.

Informationen hierzu erhalten Interessierte am kommenden Sonntag (17.03.2019) bei der Radreisemesse in Bad Godesberg. Neben Ermittlern der EG "Bike" beraten hier die Präventionsspezialisten der Bonner Polizei und geben Tipps zur wirksamen Sicherung rund ums Rad.