Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Schweinheim: Fahrradfahrer nach Zusammenstoß mit Reh schwer verletzt

Off
Bonn-Schweinheim: Fahrradfahrer nach Zusammenstoß mit Reh schwer verletzt
Polizei sucht nach Ersthelfer und Hundehalterin
Schwere Verletzungen zog sich ein Fahrradfahrer am Mittwochnachmittag (03.07.2019) bei einem Wildunfall in Bonn-Schweinheim zu.

Gegen 15:40 Uhr befuhr der 54-Jährige mit seinem E-Bike die Venner Straße in Fahrtrichtung Röttgen. Kurz hinter der Einfahrt in den Waldweg soll nach dem derzeitigen Ermittlungsstand plötzlich ein Reh von der rechten Seite über einen Holzstoß gesprungen und mit dem Radfahrer kollidiert sein. Dieser stürzte daraufhin zu Boden und verletzte sich.

Vor Ort wurde der Radfahrer von einem Passanten versorgt, der den Vorfall beobachtet und den Rettungsdienst informiert hatte. Nach Aussage des 54-Jährigen hat möglicherweise ein freilaufender Hund das Reh aufgeschreckt oder gejagt. Die Hundehalterin sei zwar vor Ort gewesen, habe sich aber vom Unfallort entfernt. Sie kann wie folgt beschrieben werden:

  • weiblich, über 40 Jahre alt,
  • ca. 175 cm groß, schlanke Statur,
  • dunkle Haare,
  • elegante Kleidung
  • führte einen kleinen schwarzen und einen großen grauen Hund mit sich
  • fuhr mit einem dunklen Pkw Mini Countryman davon.

Der Verletzte setzte die Polizei am Donnerstagvormittag (04.07.) über den Vorfall in Kenntnis. Die Ermittler des zuständigen Verkehrskommissariats suchen jetzt nach dem Ersthelfer sowie nach der Hundehalterin.

Wer darüber hinaus Angaben zu dem Sachverhalt machen kann, wird gebeten, sich der Polizei Bonn unter der 0228 15-0 in Verbindung zu setzen.