Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Tannenbusch: Abschuss von Silvester-Raketen aus fahrendem Auto - Drei Tatverdächtige ermittelt

Off
Bonn-Tannenbusch: Abschuss von Silvester-Raketen aus fahrendem Auto - Drei Tatverdächtige ermittelt
Nach dem Abschuss von Silvester-Raketen aus einem fahrenden Auto in Bonn-Tannenbusch am 28.12.2017 hat die Bonner Polizei drei Tatverdächtige ermittelt. Ein 23-Jähriger wurde am Donnerstagmorgen (11.01.2018) vorläufig festgenommen.

Die drei jungen Männer sollen drei Tage vor Silvester aus einem Mietwagen heraus Feuerwerk abgeschossen und zahlreiche Menschen gefährdet haben. Ein Anwohner hatte die Szene gefilmt und im Internet veröffentlicht.

Bei der Durchsuchung von zwei Wohnungen in Buschdorf und Beuel in den frühen Morgenstunden konnte der 23-Jährige von Beamten der Kriminalkommissariate 11 und 12 sowie der Ermittlungsgruppe Tannenbusch angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er wurde ins Polizeipräsidium gebracht, machte in seiner Vernehmung aber keine Angaben zum Sachverhalt.

Gegen ihn, den 19-jährigen Anmieter des Fahrzeugs sowie einen weiteren 23-jährigen Tatverdächtigen wird weiter wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Alle drei lassen sich anwaltschaftlich vertreten.

Bislang haben sich weder Zeugen noch Geschädigte des Vorfalls bei der Bonner Polizei gemeldet. Hinweise zum Tatgeschehen nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen.