Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Einbrecher in Wachtberg-Ließem unterwegs

Off
Einbrecher in Wachtberg-Ließem unterwegs
Polizei berät kostenlos zur wirksamen Sicherung von Fenstern und Türen
Am Mittwoch und Donnerstag waren Einbrecher in Wachtberg-Ließem unterwegs

Am Mittwoch, 28.02.2018, schlugen sie in der Zeit von 17.15 Uhr bis 21.15 Uhr, die Scheibe einer Terrassentüre einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses Auf dem Köllenhof ein. Anschließend ließen sie von ihrem Vorhaben ab und verließen unerkannt den Tatort.

Am Donnerstag, 01.03.2018, stellten weitere Bewohner einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses Auf dem Köllenhof fest, dass ihre Terrassentüre ebenfalls eingeschlagen worden wir. In diesem Fall betraten die Unbekannten die Wohnung und durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen und Bargeld.

Auf dem Marienforster Weg machten sich bislang Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag, 01.03.2018, vergeblich an einem Fenster einer Wohnung zu schaffen. Bislang gibt es keine Hinweise auf die Tatverdächtigen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 34 in Verbindung zu setzen. Rufnummer 0228 15-0.

Guter Einbruchschutz und eine schnelle Information der Polizei bei verdächtigen Wahrnehmungen machen potentiellen Tätern das Leben schwer. Wir raten deshalb: Wohnung sichern. Aufmerksam sein. Polizei über Telefon 110 informieren.

Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor! Wie das geht? Das zeigen Ihnen unsere Präventionsspezialisten des Kommissariats Kriminalprävention und Opferschutz in ihren kostenlosen Gruppenberatungen im Foyer des Polizeipräsidiums, Königswinterer Straße 500.