Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Einbrüche in Poppelsdorf - 27-Jähriger nach Zeugenhinweisen vorläufig festgenommen

Off
Einbrüche in Poppelsdorf - 27-Jähriger nach Zeugenhinweisen vorläufig festgenommen
In den Morgenstunden des 04.01.2018 nahm die Polizei nach Zeugenhinweisen einen mutmaßlichen Einbrecher in Poppelsdorf fest.

Gegen 07:15 Uhr versuchte eine zunächst unbekannte Person sich mittels einer Brechstange Zutritt zu einem Geschäft auf der Sternenburgstraße zu verschaffen. Der Einbruchsversuch misslang und der Täter flüchtete auf einem Fahrrad.

Dabei wurde der Mann von zwei Zeugen beobachtet, die sofort unabhängig voneinander die Polizei alarmierten. Der Tatverdächtige konnte unweit des Tatortes durch Beamte des Verkehrsdienstes der Bonner Polizei gestellt und festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung des Verdächtigen wurden Gegenstände aufgefunden werden, die augenscheinlich aus einem weiteren Einbruch stammten. Die anschließenden Ermittlungen ergaben, dass der 27-Jährige zuvor in ein Büro auf der Clemens-August-Straße eingestiegen war.

Nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der Tatverdächtige in Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die vom Kriminalkommissariat 34 gegen ihn geführten Ermittlungen wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls dauern indes weiter an.

Erneut führte der schnelle Notruf von aufmerksamen Zeugen zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Generell appelliert die Bonner Polizei: Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend den Notruf 110, bleiben Sie aufmerksam und schildern der Polizei Ihre Beobachtungen.