Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Euskirchen: Männliche Person tot im Bereich des Veybaches aufgefunden

Off
Euskirchen: Männliche Person tot im Bereich des Veybaches aufgefunden
Staatsanwaltschaft Bonn und Mordkommission haben Ermittlungen übernommen - 53-Jährige vorläufig festgenommen
In den Morgenstunden des 05.05.2018 fanden Passanten einen leblosen Mann im Bereich des Euskirchener Veybaches auf und alarmierte Polizei und Rettungskräfte. Im Zuge der ersten Maßnahmen und Ermittlungen vor Ort wurde dann der Tod des aufgefundenen Mannes festgestellt.

Aufgrund der Gesamtumstände wurde in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Florian Gessler eine Mordkommission unter Leitung von KHK Michael Boldt alarmiert. In die Tatortaufnahme vor Ort wurde darüber hinaus ein Mediziner des Rechtsmedizinischen Institutes der Universität mit einbezogen.

Unweit des Auffindeortes im Verlauf der Gerberstraße wurde eine 53-jährige Frau, bei der es sich nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen möglicherweise um die Ehefrau des Verstorbenen handelt, in einem Mehrfamilienhaus angetroffen und vorläufig festgenommen. Teams des Erkennungsdienstes führten auch in diesem Bereich Maßnahmen zur Spurensicherung durch.

Bei dem Verstorbenen handelt es sich nach den bisherigen Feststellungen um einen 61-Jährigen, der zusammen mit seiner Ehefrau in Euskirchen bei Verwandten zu Besuch war. Die Ermittlungen zum konkreten Verletzungsbild des Verstorbenen und dem möglichen Ablauf des Geschehens dauern weiter an.