Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Hauptunfallursache überhöhte Geschwindigkeit - Kontrollen in Bonn und Alfter

Off
Hauptunfallursache überhöhte Geschwindigkeit - Kontrollen in Bonn und Alfter
Polizeibeamte der Wache Duisdorf führten am Dienstag (06.03.2018) und am Donnerstag (08.03.2018) Geschwindigkeitsmessungen in Bonn und Alfter durch. Im Rahmen der Kontrolle wurden Fahrzeugführer auch auf ihre Verkehrstauglichkeit überprüft.

Kontrolliert wurde am Dienstag auf dem Konrad-Adenauer-Damm / René-Schickele-Straße und an der Ecke Am Burgweiher/ Im Burgacker. Dabei wurden 36 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, die mit einem Verwarngeld (bis 20 km/h Überschreitung) geahndet wurden. Neun Fahrzeugführer müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

Darüber hinaus stellte sich bei einem 22-jährigen Fahrzeugführer heraus, dass er Drogen konsumiert hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und eine entsprechende Anzeige wegen des Führens von Kraftfahrzeugen unter Betäubungsmitteleinfluss gefertigt.

Am Donnerstag wurde erneut am Konrad-Adenauer-Damm / René-Schickele-Straße und zusätzlich an der B 56 / Raiffeisenstraße in Alfter gemessen. Insgesamt wurden hier 58 Geschwindigkeitsverstöße registriert. Gegen 20 Fahrzeugführer wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Die Polizei appelliert: Überhöhte beziehungsweise nicht angepasste Geschwindigkeit bleibt eine der Hauptunfallursachen für Verkehrsunfälle mit schwerwiegenden Folgen.