Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Pützchens Markt: Polizei registrierte bei hohem Besucherinteresse einen insgesamt ruhigen Einsatzverlauf

Off
Pützchens Markt: Polizei registrierte bei hohem Besucherinteresse einen insgesamt ruhigen Einsatzverlauf
Farbschmiererei an Funkstreifenwagen
Bei bestem Wetter und großem Besucherinteresse registrierte die Bonner Polizei am ersten großen Jahrmarkt einen insgesamt ruhigen Einsatzverlauf.

Koordiniert über die eigens eingerichtete Einsatzzentrale waren die gemeinsamen Streifen von Polizei und Ordnungsaußendienst auf dem großflächigen Marktgelände unterwegs und darüber hinaus auch auf der "Wache Pützchen" für die Besucher immer ansprechbar. "Mit vielen freundlichen Besuchern sind wir ins Gespräch gekommen" erklärt Einsatzleiter EPHK Gerd Peter. "Gegen mögliche Unruhestifter sind wir natürlich frühzeitig eingeschritten", führt Peter weiter aus. So wurden dann auch 35 Platzverweise ausgesprochen - 6 Personen kamen diesen nicht nach und wurden in Gewahrsam genommen. Polizeilich bekannte und möglicherweise auch rivalisierenden Personengruppen begegnete die Polizei mit erhöhter Aufmerksamkeit und Präsenz - so konnten auch diese Situationen während der Marktzeit frühzeitig entspannt werden.

Insgesamt überprüften die Streifen 127 Personen im Bereich des Geländes. In Höhe der Marktstraße 69 wurden abgestellte Einsatzfahrzeuge der Polizei Farbe beschmiert. Darüber hinaus fanden sich unter den Reifen Glasscherben - hierzu wurde entsprechend Strafanzeige vorgelegt. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Bonner Polizei unter der Rufnummer 0228-150 in Verbindung zu setzen.

Bei Verkehrskontrollen rund um das Jahrmarktgelände führte die Polizei insgesamt 16 Atemalkoholtests durch - für drei Radfahrer hatte dies eine entsprechende Anzeige zur Folge. Mehrere Kradfahrer der Polizei beteiligten sich an den Überprüfungen und sorgten dafür, dass sich Rückstaus und kleinere Verkehrsstörungen schnell wieder auflösen konnten.