Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Rheinbach: 31-Jähriger bei Streit in Unterkunft schwer verletzt - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Off
Rheinbach: 31-Jähriger bei Streit in Unterkunft schwer verletzt - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen
Staatsanwaltschaft und Mordkommission ermitteln
In den Abendstunden des 09.01.2018 informierte der Sicherheitsdienst einer kommunalen Asylbewerber- und Flüchtlingsunterkunft auf dem Schornbuschweg in Rheinbach Polizei und Rettungsdienst über eine verletzte Person nach einem Streitgeschehen in der Unterkunft.

Nach dem aktuellen Sachstand war ein Streitgeschehen zwischen zwei Bewohnern eskaliert. Hierbei verletzte ein 20-Jähriger einen Mitbewohner mit einem Messer - der 31-Jährige wurde hierbei schwer verletzt.

Nach erfolgter Erstversorgung vor Ort erfolgte seine Einlieferung in ein Krankenhaus - der Mann schwebt nach dem aktuellen Erkenntnisstand nicht mehr in Lebensgefahr.

Der 20-Jährigewurde vor Ort angetroffen und vorläufig festgenommen - das Messer stellten die Polizisten sicher.

Aufgrund der Gesamtumstände übernahmen Staatsanwaltschaft und Mordkommission die weitergehenden Ermittlungen zu Ablauf und Hintergrund des Geschehens.