Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Tötungsdelikt in Weilerswist

Off
Tötungsdelikt in Weilerswist
Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Bonn
Zu einem Familiendrama kam es am Abend des 30.04.2019 in Weilerswist: Nach bisherigem Ermittlungsstand soll ein 30-Jähriger seine 60-jährige Mutter und seinen 62-jährigen Vater mit einem Messer getötet haben.

Um 20:09 Uhr teilte eine Frau dem Polizeinotruf mit, dass ihr Sohn gerade ihren Mann attackiert. Kurz darauf brach das Gespräch ab.

Beamte der Polizei Euskirchen eilten zum Tatort, einem Einfamilienhaus in Weilerswist. Dort fanden die Beamten die Anruferin und ihren 62-jährigen Ehemann leblos vor. Beide erlagen am Tatort ihren schweren Stichverletzungen.

Der 30-jährige Sohn des Ehepaars wurde von den Beamten in seinem Zimmer angetroffen und am Tatort festgenommen. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Messer, wurde bei ihm sichergestellt.

Eine Mordkommission der Bonner Polizei unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Norbert Lindhorst übernahm am Dienstagabend in enger Abstimmung mit Oberstaatsanwalt Robin Faßbender die Ermittlungen.

Der 30-jährige Tatverdächtige wird derzeit zum Tatgeschehen vernommen und soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Weitere Angaben können derzeit nicht gemacht werden.