Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Versuchtes Tötungsdelikt in Hennef - Spezialkräfte der Polizei nahmen Tatverdächtigen vorläufig fest

Off
Versuchtes Tötungsdelikt in Hennef - Spezialkräfte der Polizei nahmen Tatverdächtigen vorläufig fest
Staatsanwaltschaft und Mordkommission haben Ermittlungen übernommen
- In den frühen Abendstunden des 22.09.2017 wurde ein 20-Jähriger in der Wehrstraße im Bereich des Kurparks in Hennef von Unbekannten mit einem Baseballschläger attackiert und schwer verletzt.

Die Unbekannten flüchteten vom Ort des Geschehens. Der 20-Jährige wurde mit einem Rettungstransportwagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die weitergehenden Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei führten schließlich auf die Spur des mutmaßlichen Haupttäters, einem 21-Jährigen Mann, der nach aktuellen Erkenntnissen als gewaltbereit und möglicherweise bewaffnet einzustufen war.

Spezialkräfte der Polizei nahmen den 21-Jährigen schließlich am 26.09.2017, gegen 19:30 Uhr, auf einem Supermarkt-Parkplatz auf der Emil-Langen-Straße in Hennef zusammen mit einem 34-jährigen Begleiter fest. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 21-jährigen mutmaßlichen Haupttäters stellten die Ermittler mehrere Waffen zur weiteren kriminaltechnischen Untersuchung sicher. Zu Beginn der Maßnahme erschossen die Spezialkräfte zwei in der Wohnung angetroffene Hunde.

Nach Abschluss der ersten Ermittlungen wurde der 34-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Aufgrund der Gesamtumstände hat eine Mordkommission der Bonner Polizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bonn die weitergehenden Ermittlungen zu dem versuchten Tötungsdelikt übernommen.