Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonner Polizei bietet 30 Schülern mit mittlerem Schulabschluss den Einstieg

FOS Polizei Logo
Bonner Polizei bietet 30 Schülern mit mittlerem Schulabschluss den Einstieg
Wer einen mittleren Bildungsabschluss hat, kann sich ab dem 1. Juni 2021 für die „Fachoberschule Polizei“ bewerben. Ab dem Schuljahr 2022/23 erproben das Ministerium für Schule und Bildung und das Ministerium des Innern in Nordrhein-Westfalen einen neuen Bildungsgang.

Unter anderem am Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Bonn können Schülerinnen und Schüler die Fachhochschulreife erlangen und ein Praxis-Jahr bei der Polizei absolvieren.

NRW-Innenminister Herbert Reul: „Nicht nur Gymnasiasten können gute Polizisten sein. Auch in Menschen mit mittlerem Bildungsabschluss schlummert Polizei-Potential. Dieses Potential wollen wir fördern.“

In Bonn stehen rund 30 Plätze bereit. Neben der Fachhochschulreife erwerben die Schülerinnen und Schüler in dem zweijährigen Bildungsgang polizeispezifische Kenntnisse. Gleichzeitig sichern sie sich eine vorbehaltliche Einstellungszusage für den Polizeivollzugsdienst. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler nach ihrer Schulausbildung direkt mit dem Bachelorstudium an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung beginnen können. Bedingung ist, dass die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

In der Jahrgangsstufe 11 findet Praxis und Unterricht im Wechsel statt. Geplant sind drei Tage in der Woche Praxis und zwei Tage Schule. Neben dem Wach- und Wechseldienst im Streifenwagen und Einblicken in die Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizei, gibt es mehrere Pflicht- und Wahlpflichtmodule. Die Verwaltungsbereiche der Polizei stehen ebenso auf dem Stundenplan wie Trainingseinheiten vor Ort und in den landesweiten Bildungseinrichtungen.

Die Jahrgangsstufe 12 besteht dann ausschließlich aus Unterricht und schließt mit der Fachhochschulreifeprüfung ab.

Bonns Polizeipräsident Frank Hoever freut sich über die potentiell neuen Polizistinnen und Polizisten: „Prima, dass dies jetzt endlich möglich ist und wir dieses Angebot den jungen Menschen auch in Bonn und der Region anbieten können. Wer diesen sicherlich anspruchsvollen Weg erfolgreich absolviert, hat beste Voraussetzungen bei der Polizei Karriere zu machen. Wir werden den künftigen Kolleginnen und Kollegen von Beginn an zur Seite stehen und ihnen zeigen, wie attraktiv der Polizeiberuf ist“.

Bewerbungen sind ab dem 1. Juni über das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW möglich. Die Anmeldungen am Ludwig-Erhard-Berufskolleg beginnen ca. sechs Monate vor Schuljahresstart.

Weitere Informationen gibt es unter: https://www.genau-mein-fall.de/nextlevel oder per E-Mail unter fos.LAFP@polizei.nrw.de sowie direkt bei der Bonner Polizei unter personalwerbung.bonn@polizei.nrw.de.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110