Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Waffen
Waffenrecht
Ansprechpartner und Formulare
Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Waffenrecht, zum Beispiel Formulare und Ansprechpartner. Dazu gibt es auch Nachrichten und Hinweise, zum Beispiel zu Kontrollpflichten und zu erforderlichen Nachweisen.

Die meisten waffenrechtliche Angelegenheiten können per E-Mail, schriftlich oder telefonisch erledigt werden. Unsere Kontaktdaten finden Sie unten unter „Ihre Ansprechpartner“.

Bitte vereinbaren Sie vor persönlichen Vorsprachen einen Termin. 

Aufgrund des derzeit erhöhten Anrufaufkommens empfiehlt sich insbesondere die Nutzung der E-Mail Adresse unter ZA12.Bonn [at] polizei.nrw.de.

Viele Informationen finden Sie bereits im Bereich „Hinweise und Dokumente“ in der rechten Spalte auf dieser Homepage. Den dort eingestellten Antragsformularen sind hilfreiche Infos beigefügt. Die - bundesweit einheitlichen – Regelungen des Waffengesetzes sind zudem auf der Landesseite der Polizei NRW eingestellt. 

Auch Ihre NWR-ID können Sie mittels eines Formulars unkompliziert per E-Mail bei uns erfragen. 

Bitte beachten Sie insbesondere das Hinweisschreiben zum Nationalen Waffenregister sowie die Hinweise zum Ausfüllen der Antragsformulare unter Berücksichtigung des xWaffe-Standards. Weitergehende Informationen zum NWR und dem xWaffe-Standard finden Sie im Nationalen Waffenregister und unter www.xwaffe.de

Sollten Sie Fragen zu Ihrem Antrag haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. 

Ihr Ansprechpartner

Waffenbesitzkarten und Europäischer Feuerwaffenpass:
Buchstaben 
A-G: 0228/15-2153
H-L: 0228/15-2154
M-R + Vereine: 0228/15-2155
S-Z: 0228/15-2156

Kleiner Waffenschein: 0228/15-2157

Erben, Fundwaffen und Asservate: 0228/ 15-2158

Waffenverbote: 0228/15-2159

Schießstätten, Widerrufe waffenrechtlicher Erlaubnisse: 0228/15-2160

Sonstige waffenrechtliche Fragen: 0228/15-2151

Persönliche Vorsprachen sind zu folgenden Zeiten möglich: Montag und Donnerstag 08:30-12 Uhr nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

 

Stand: 24.06.2022

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110