Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Lassen Sie sich nicht K.O. tropfen!

KO-Tropfen im Glas
Lassen Sie sich nicht K.O. tropfen!
Das können Sie tun, um sich vor K.O.-Tropfen zu schützen.

Eine erste Wirkung bemerkt man etwa 10 bis 20 Minuten nach der Einnahme. Dann wird es einem plötzlich unerwartet übel oder schwindelig, was oft zuerst auf den Alkohol geschoben wird. Nach einer Zeit tritt plötzliche Müdigkeit ein, manche werden sogar bewusstlos. Mit Alkohol verstärkt sich die Wirkung der Tropfen. Beim Aufwachen hat man meistens einen Filmriss.
 

  • Täter können sowohl Fremde als auch Freunde oder Bekannte sein. Nehmen Sie keine Getränke von Leuten an, denen Sie nicht 100-prozentig vertrauen!

  • Lassen Sie Getränke nicht unbeobachtet stehen! Passen Sie gegenseitig auf ihre Gläser auf. Nehmen Sie Bestellungen am besten bei der Bedienung selbst entgegen.

  • Vorsicht ist geboten, wenn Ihnen plötzlich übel wird und Unbekannte sich kümmern oder Sie aus dem Raum führen wollen.

  • Übrigens:
    Auch Männer können Opfer von K.O.-Tropfen werden. Hier geht es meist eher darum, Geld und Wertsachen zu entwenden, wenn Sie sich in einen Dämmerzustand befinden.
     

Wählen Sie Im Zweifel immer über den Notruf 110 die Polizei! Das ist kostenlos für Sie, auch wenn sich der Verdacht nicht bestätigt.