Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Ein Luftbild des Konrad-Adenauer-Platzes in Bonn, aufgenommen von einer Drohne
Polizeiliche Kriminalstatistik 2023
Leichter Kriminalitätsrückgang in Bonn und der Region
Am 03.04.2024 haben Polizeipräsident Frank Hoever und Leitender Kriminaldirektor Klaus Zimmermann die Polizeiliche Kriminalstatistik 2023 für den Zuständigkeitsbereich der Bonner Polizei vorgestellt.

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Straftaten in Bonn und der Region leicht gesunken. Gleichzeitig ist die Aufklärungsquote um 4,4 % auf 54,9 % angestiegen. Weniger Diebstahlsdelikten (-1.219 Fälle) steht dabei ein Anstieg bei den Körperverletzungsdelikten (+985 Fälle) gegenüber.

„Der geringfügige Rückgang der Kriminalität um 0,6 % ist erfreulich, dies insbesondere auch vor dem Hintergrund der insgesamt eher negativen Entwicklungen auf Landesebene. Für die Steigerung der Fallzahlen im Bereich der Körperverletzungs- und Gewaltdelikte gibt es in Teilen nachvollziehbare Gründe. Diese Entwicklung bedarf im Weiteren jedoch gleichwohl unserer besonderen Aufmerksamkeit“, kommentierte Polizeipräsident Frank Hoever die Veröffentlichung der Kriminalstatistik.

Alle Zahlen und Fakten zum Download

Ausführliche Informationen zur Kriminalitätsentwicklung im Zuständigkeitsbereich der Bonner Polizei zum Herunterladen finden Sie im Menü auf der rechten Seite.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110