Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Schutz vor Cybercrime

Festplatte
Schutz vor Cybercrime
Wirksamer Schutz für Unternehmen und Handwerk - Vernetzung mit Polizei und Justiz
Nicht nur große Konzerne, auch klein- und mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe stehen im Fokus von Cyberkriminellen. Wir informieren Sie über die Risiken und wie Sie Ihr Unternehmen sicherer machen.

Die Gefahr eines Angriffs auf Firmen-Notebooks, Smartphones und PC-Arbeitsplätze ist in den letzten Jahren stetig gewachsen.

Während die 'Großen' mit eigener Security-Abteilung immer schwieriger anzugreifen sind, sind die kleinen und mittelständischen Betriebe für die Straftäter umso interessanter geworden.

Durch Angriffe auf die noch vielfach oder überwiegend ungeschützte Soft- und Hardware der Firmen fahren Cyberkriminelle hohe Gewinne ein und richten entsprechende Schäden an.

 

Die Maschen der Täter sind weitreichend

Datendiebstahl durch Phishing-Mails, gefälschte Zahlungsanweisungen, digitale Wirtschaftsspionage, Verschlüsselung von Firmendaten mit anschließender Erpressung sind nur einige der häufigsten Cyberstraftaten zum Nachteil von Unternehmen und Handwerk.

Durch die gute Absicherung Ihres Netzwerks und erhöhte Aufmerksamkeit Ihrer Mitarbeiter können Sie das Risiko, mit Ihrem Unternehmen Opfer eines Cyberangriffs zu werden, deutlich senken.

Dazu sollten Sie wissen, welche Risiken Unternehmen und Betriebe derzeit drohen, wie Sie Ihr Firmennetzwerk und sensible Daten vor Cyberattacken schützen und wie Sie im Schadensfall richtig reagieren.

Kostenfreie Infoveranstaltung am 31.10.2019

Die Polizei Bonn und die Kreishandwerkerschaft Bonn/Rhein-Sieg laden mit freundlicher Unterstützung des 'Cyber Security Clusters Bonn' und der IHK Bonn/Rhein-Sieg zur kostenfreien Informationsveranstaltung

 

"Cybercrime - Wirksamer Schutz für Unternehmen und Handwerk, Vernetzung mit Polizei und Justiz"

 

am Donnerstag, 31. Oktober 2019, 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Grantham-Allee 2-8, 53757 Sankt Augustin

(Weiterbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Bonn/Rhein-Sieg)

 

ein. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 25.10.2019 an:

per E-Mail milz@khs-handwerk.de

oder Telefax an 02241 990 155

Veranstaltungsprogramm

16.30 Uhr - 17.00 Uhr - Eintreffen

17:00 Uhr - 17:10 Uhr
Begrüßung durch Kreishandwerkerschaft Bonn/Rhein-Sieg und Polizei Bonn

17:10 Uhr - 17:30 Uhr
Kriminaloberrat Uwe Neuser, Leiter der Kriminalinspektion 2 der Polizei Bonn:
"Cybersicherheit für Unternehmen und Handwerk, Risiken durch Cyberangriffe"

17:30 Uhr - 18:15 Uhr
Amin Motalebi, Experte für Awareness-Maßnahmen SoSafe GmbH:
„Security-Awareness, Training & Co – Wie Firmen Ihre menschliche Firewall aktivieren können“

18:15 Uhr - 18:30 Uhr - Pause (15 min)

18:30 Uhr - 19:15 Uhr
Peter Danil, Diplom-Wirtschaftsinformatiker beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI):
"Routenplaner und das IT-Grundschutz-Profil für Handwerksbetriebe"

19:15 Uhr - 20:00 Uhr
Dana Voß, Staatsanwältin der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime (ZAC NRW) bei der Staatsanwaltschaft Köln:
"Aktuelle Phänomene aus dem Bereich der Cybercriminalität"

20:00 Uhr - 20:30 Uhr
Networking und Imbiss

20:30 Uhr - Ende der Veranstaltung