Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Weststadt: 17-Jähriger bei Raubdelikt mit Messer verletzt

Off
Off
Bonn-Weststadt: 17-Jähriger bei Raubdelikt mit Messer verletzt
Ein bislang unbekannter Mann soll am Sonntagnachmittag einen 17-Jährigen an der Unterführung zwischen Herwarthstraße und Am Hauptbahnhof mit einem Messer verletzt und beraubt haben.
PLZ
53115
Polizei Bonn

Zur Tatzeit gegen 16:10 Uhr ging der Geschädigte von der Quantiusstraße kommend über die Meckenheimer Allee zur Treppe, die zur Unterführung geht. Am Treppenansatz soll der unbekannte Tatverdächtige ihn dann sofort körperlich angegangen und mit oberflächlichen Schnittwunden am Oberkörper und der Wade verletzt haben. Der 17-Jährige übergab dem Angreifer nun seine Geldbörse, aus welcher dieser Bargeld entnommen haben und in Richtung Colmantstraße geflüchtet sein soll. Die Tat wurde im Anschluss bei einer Polizeiwache angezeigt. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung führte nicht mehr zur Feststellung des Mannes.

Der Unbekannte kann bislang wie folgend beschrieben werden: Etwa 20-30 Jahre alt - ca. 1,60-1,70 m groß - schlanke Statur - unrasiert - kurz, schwarze Haare - bekleidet mit schwarzer, kurzer Hose und gelbem T-Shirt.

Bislang konnten keine Zeugen ermittelt werden, die das Geschehen am Sonntagnachmittag beobachtet haben.

Das Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet um Hinweise: Wer hat das Geschehen beobachtet und kann nähere Angaben hierzu machen? Wem ist zur Tatzeit der beschriebene Mann in Tatortnähe aufgefallen? Hinweise an 0228/15-0.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110