Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Schlag gegen Fahrraddiebe: Großeinsatz der Bonner Polizei

Off
Off
Sichergestellte Fahrräder
Schlag gegen Fahrraddiebe: Großeinsatz der Bonner Polizei
16 Tatverdächtige im Alter von 23 bis 75 Jahren sollen in den vergangenen Monaten in Bonn und der Region viele Fahrräder gestohlen und zum Weiterverkauf sogar ins Ausland gebracht haben.
PLZ
53227
Polizei Bonn

Nach mehrmonatigen Ermittlungen bereiteten die Bonner Staatsanwaltschaft und die Bonner Polizei am frühen Mittwochmorgen mit einem Großeinsatz dem kriminellen Treiben der Tatverdächtigen ein Ende.

100 Beamtinnen und Beamte der Bonner Polizei durchsuchten in Bonn, Alfter und Köln Wohnungen und Lagerräume der Verdächtigen. Dort wurden 41 Fahrräder sowie weiteres Beweismaterial sichergestellt.

Ein 36-Jähriger wurde festgenommen. Gegen ihn lag ein Haftbefehl wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz vor. Bei einem Teil der unter verdacht stehenden Personen handelt es sich um Rauschgiftkonsumenten.

 

Internationale Razzia

Zeitgleich durchsuchten Bonner Kriminalbeamte zusammen mit der polnischen Polizei Räume in Kamienna Gora in Polen. Dort wurden bislang 120 Fahrräder sowie diverse Fahrradteile sichergestellt, die in Bonn gestohlen worden sein sollen.

Die Maßnahmen in Polen dauern jedoch zurzeit noch an. Im Rahmen einer ersten Sichtung konnten bislang 10 Zweiräder zweifelsfrei Diebstählen in Bonn zugeordnet werden.

Die rechtmäßigen Eigentümer dieser Fahrräder werden von den Ermittlern der Ermittlungsgruppe Bike demnächst informiert. Zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Ausstellung der sichergestellten Fahrräder geplant.

Die Ermittlungen gegen die Verdächtigen dauern an.

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110