Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Ablauf einer DNA-Untersuchung

DNA Entnahme
Ablauf einer DNA-Untersuchung
So läuft die DNA-Entnahme ab

Falls Sie zur relevanten Altersgruppe gehören, erhalten Sie ein Einladungsschreiben mit einem Terminvorschlag. Sollten Sie zu den vorgeschlagenen Terminen verhindert sein, zum Beispiel wegen einer Erkrankung, wenden Sie sich bitte zur Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 02131/300-25252 an uns.

Wenn Sie zur Speichelprobe erscheinen, werden zunächst ihre Personalien anhand eines gültigen Ausweisdokumentes überprüft. Dann werden Sie detailliert darüber informiert, was mit Ihren Daten und Ihrer Speichelprobe im weiteren Verlauf der Ermittlungen geschieht, bis diese gelöscht bzw. vernichtet werden. Sollte es dennoch zu ungeklärten Fragen kommen, werden unsere Beamten Ihnen diese gerne beantworten.

Die Entnahme der Speichelprobe erfolgt mithilfe eines Stieltupfers (ähnlich einem Wattestäbchen). Der Tupfer wird an der Innenseite der Wange gerieben. Dieser Vorgang ist vollkommen schmerzlos und dauert nur wenige Sekunden.
Danach wird der Tupfer anonymisiert von den Wissenschaftlern im Landeskriminalamt NRW analysiert.

Nach dem Abgleich mit der tatrelevanten DNA werden die Probe und ihre Daten vernichtet. Eine Speicherung oder ein Abgleich mit anderen Fällen findet nicht statt.

Eine Übersicht über den Vorgang erhalten Sie auch in unserem Erklärvideo zur DNA-Untersuchung.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110