Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Auerberg: Beziehungsstreit eskalierte - 45-Jährige in Untersuchungshaft

Off
Off
Bonn-Auerberg: Beziehungsstreit eskalierte - 45-Jährige in Untersuchungshaft
In den frühen Morgenstunden des 13.11.2018 kam es in einer Wohnung in Bonn-Auerberg zu einem Beziehungsstreit, in dessen Verlauf ein 31-Jähriger von seiner 45-jährigen Lebensgefährtin mit einem Messer attackiert wurde und Stichverletzungen Oberkörperbereich erlitt.
PLZ
53117
Polizei Bonn

Dem Geschädigten gelang es gegen 04:10 Uhr, selbstständig den Notruf zu wählen. Rettungskräfte und Polizei eilten zum Tatort. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde der 31-Jährige mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert - nach ärztlicher Auskunft bestand kein lebensbedrohender Zustand.

Die 45-jährige Frau wurde von Beamten der City-Wache in der Tatortwohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Stockholmer Straße angetroffen und widerstandslos festgenommen. Vorangegangen war der Auseinandersetzung ein Beziehungsstreit zwischen den beiden nach ersten Erkenntnissen erheblich alkoholisierten Beteiligten.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen ergab sich der Tatvorwurf des versuchten Totschlags, weshalb eine Mordkommission unter Leitung von KHK Michael Brück in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Philipp Nagel den Fall übernahm.

Die 45-Jährige wurde am Dienstnachmittag einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Sie befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110