Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Duisdorf: 40-jähriger Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Off
Off
Bonn-Duisdorf: 40-jähriger Einbrecher auf frischer Tat ertappt
Am Dienstag, 01.05.2018, kam es in Bonn-Duisdorf zu einem versuchten Wohnungseinbruch, der mit der vorläufigen Festnahme des mutmaßlichen Tatverdächtigen endete.
PLZ
53123
Polizei Bonn

Gegen 13:30 Uhr versuchte der 40-jährige Mann, die Terrassentür eines Reihenhauses in der Gottfried-Kinkel-Straße aufzuhebeln. Zur selben Zeit betrat eine Bewohnerin überraschend das Zimmer. Als der Mann sie bemerkte, ließ er umgehend von seinem Vorhaben ab. Er flüchte zunächst über den Zaun in die angrenzenden Gärten, dann in Richtung Gottfried-Kinkel-Straße und anschließend in die Villemombler Straße.

Die Bewohnerin rief sofort die Polizei und konnte den mutmaßlichen Einbrecher genau beschreiben. Die hinzugerufenen Beamten konnten den Tatverdächtigen dann anhand ihrer Personenbeschreibung in unmittelbarer Nähe zum Tatort stellen und vorläufig festnehmen.

Das zuständige Kriminalkommissariat 34 hat die weitergehenden Ermittlungen übernommen. Heute wurde der 40-jährige Mann dann dem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn erließ.

Erneut führte der schnelle Notruf von aufmerksamen Zeugen zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Generell appelliert die Bonner Polizei: Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend den Notruf 110, bleiben Sie aufmerksam und schildern der Polizei Ihre Beobachtungen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110