Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Tannenbusch: Unbekannte werfen Gegenstände auf Straßenbahn - Straßenbahnfahrer verletzt

Off
Off
Bonn-Tannenbusch: Unbekannte werfen Gegenstände auf Straßenbahn - Straßenbahnfahrer verletzt
In den Abendstunden des 20.07.2017 warfen bislang unbekannte Täter von einer Fußgängerbrücke in Bonn-Tannenbusch Gegenstände auf eine fahrende Straßenbahn - der Fahrer der Bahn wurde hierdurch nicht unerheblich verletzt.
PLZ
53227
Polizei Bonn

Gegen 22:00 Uhr war der 51-jährige Fahrer der Linie 16 in Richtung Köln unterwegs, als seine Bahn von einer Fußgängerbrücke kurz vor dem Haltebereich "Tannenbusch Mitte" mit Gegenständen, vermutlich Steinen, beworfen wurde.

Ein Gegenstand traf die Frontscheibe der Bahn und beschädigte diese. Durch eine Glassplitterung wurde der Fahrer der Bahn nicht unerheblich am Auge verletzt.

Nachdem er die Bahn an dem Haltebereich gestoppt hatte, setzte der 51-Jährige einen Notruf zu seiner Zentrale ab - Fahrgäste alarmierten zusätzlich Polizei- und Rettungskräfte. Nach erfolgter notärztlicher Versorgung vor Ort wurde der Fahrer mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert.

Die von der alarmierten Polizei eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme der Täter, zu denen derzeit lediglich bekannt ist, das es sich möglicherweise um drei Jugendliche handelt, die sich zur Tatzeit auf der Brücke aufhielten und schließlich die Bahn bewarfen.

Nach dem aktuellen Ermittlungsstand handelt es sich bei der Tatörtlichkeit um die Fußgängerbrücke im Bereich des Masurenweges.

An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Das zuständige Verkehrskommissariat bittet weiterhin Zeugen, die Beobachtungen zu dem geschilderten Geschehen gemacht haben oder Angaben zur Identität möglicher Tatverdächtiger machen können, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 zu melden.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110