Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Tannenbusch: Verdacht des versuchten Tötungsdeliktes - Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

Off
Off
Bonn-Tannenbusch: Verdacht des versuchten Tötungsdeliktes - Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln
Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft haben am späten Dienstagabend (05.10.2021) die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen.
PLZ
53119
Polizei Bonn
Hinweise erbeten!
Polizei Bonn

Nach bisherigen Erkenntnissen war es gegen 22:35 Uhr auf einem kleinen Parkplatz an der Pommernstraße in Bonn-Tannenbusch zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, in deren Verlauf ein 27-Jähriger schwerste Verletzungen erlitt. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort zur intensivmedizinischen Betreuung in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen hatten das Geschehen beobachtet und die Polizei alarmiert. Noch vor dem Eintreffen der Beamten flüchtete der bislang unbekannte zweite Beteiligte in Richtung Oppelner Straße vom Tatort. Im Rahmen einer unmittelbar eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnte er nicht mehr angetroffen werden.

Auf Grund der Gesamtumstände übernahm eine Mordkommission der Bonner Polizei unter Leitung von EKHK Michael Brück in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Florian Geßler die weiteren Ermittlungen.

Neben der Spurensicherung vor Ort sowie den Ermittlungen zum Geschehensablauf und den Hintergründen der Tat suchen die Ermittler weitere Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben könnten. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 mit der Mordkommission in Verbindung zu setzen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110