Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Content

Bonn-Tannenbusch: Zwei Festnahmen bei erneuten Kontrollen

Off
Tannenbusch Kontrolle
Bonn-Tannenbusch: Zwei Festnahmen bei erneuten Kontrollen
Am 30.01.2020 führte die Bonner Polizei erneut Kontrollen zur Bekämpfung der Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität in Bonn-Tannenbusch durch
PLZ
53119
Polizei Bonn

Im Einsatz waren dabei Zivilfahnder sowie Beamte der Bereitschaftspolizeihundertschaft und der Ermittlungsgruppe Tannenbusch.

Im Rahmen einer Fahrzeugkontrolle und anschließenden Wohnungsdurchsuchung auf der Oppelner Straße konnten dabei etwa 400 Gramm Marihuana, ca. 27 Gramm Kokain und rund 5.000,- Euro Bargeld sichergestellt werden. Der 36-jährige Tatverdächtige wurde wegen des Verdachts des Drogenhandels festgenommen und in das Polizeipräsidium gebracht. Dort übernahm die EG Tannenbusch die weiteren Ermittlungen gegen ihn.

Bei einer Kontrolle von drei Personen (18, 22, 22) an der Kleingartenstraße in Bonn-Dransdorf wurde gegen 19:30 Uhr bei einem 22-Jährigen eine geringe Menge Betäubungsmittel festgestellt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Ein weiterer 22-Jähriger wurde mit Vollstreckungshaftbefehl (10 Monate Freiheitsstrafe wegen räuberischer Erpressung) gesucht. Er wurde festgenommen und direkt in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Insgesamt wurden während des Einsatzes 26 Personen und sechs Autos überprüft. Einer Person wurde ein Platzverweis erteilt.