Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bonn-Zentrum: 27-Jähriger nach Handtaschendiebstahl festgenommen - Mittäter flüchtig

Off
Off
Bonn-Zentrum: 27-Jähriger nach Handtaschendiebstahl festgenommen - Mittäter flüchtig
Nach dem Diebstahl einer Handtasche am Bonner Hauptbahnhof wurde am späten Mittwochabend (22.06.2022) ein 27-Jähriger im Bereich der Stadtbahnhaltestelle Propsthof-Nord festgenommen. Nach einem Mittäter wird weiter gefahndet.
PLZ
53113
Polizei Bonn
Polizei Bonn

Zur Tatzeit gegen 21:50 Uhr hatte zunächst ein Mann die Geschädigte am Hauptbahnhof darüber informiert, dass zwei Männer soeben ihre Handtasche aus ihrem Fahrradkorb genommen hätten und in Richtung der U-Bahn gelaufen seien. Nach bisherigen Feststellungen nahmen die Geschädigte und ein Zeuge die Verfolgung der beiden Männer auf, die sie kurz darauf mit der Handtasche in einer Bahn der Linie 16 sichten konnten. Dem Zeugen (23) gelang der Zustieg. Nachdem er die Tatverdächtigen angesprochen hatten, flüchteten diese an der Haltestelle Bonn-West aus der Bahn. Der 23-Jährige wählte nun den Polizeinotruf, verfolgte die beiden Männer und gab Standortmeldungen an die Polizei weiter. Auf einem Parkplatz nahmen die Tatverdächtigen schließlich Gegenstände aus der Tasche, ließen diese zurück und liefen weiter. Beamte der Wache GABI und der City-Wache konnten in der Folge einen 27-jährigen Mann im Bereich der Haltestelle Propsthof-Nord stellen. Seinem schwarz gekleideten Mittäter, der auch eine schwarze Kappe trug, gelang die Flucht.

Bei einer Absuche im Umfeld des Festnahmeortes fanden die Beamten das Mobiltelefon der Geschädigten. Auch eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Papieren, die noch in der zurückgelassenen Tasche steckte, konnte mitsamt dieser wieder ausgehändigt werden. Von einem iPad fehlte jedoch jede Spur.

Der 27-Jährige, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist, wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht. Das Kriminalkommissariat 15 übernahm die weiteren Ermittlungen gegen ihn, die derzeit noch andauern. Mögliche weitere Zeugen, die das Geschehen am Mittwochabend beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 0228 15-0 oder per E-Mail an KK15.Bonn [at] polizei.nrw.de bei den Ermittlern zu melden.

Erneut führte richtiges Verhalten eines aufmerksamen Zeugen zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Generell appelliert die Bonner Polizei: Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend den Notruf 110, bleiben Sie aufmerksam und schildern der Polizei Ihre Beobachtungen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110