Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Geschwindigkeitsmessungen in Bad Honnef - Mehr als jedes dritte Fahrzeug zu schnell

Off
Off
Geschwindigkeitsmessungen in Bad Honnef - Mehr als jedes dritte Fahrzeug zu schnell
Polizeibeamte des Verkehrsdienstes der Bonner Polizei führten am Sonntag (18.03.2018) Geschwindigkeitsmessungen auf der Rottbitzer Straße (erlaubte Geschwindigkeit 50 km/h) in Bad Honnef durch.
PLZ
53604
Polizei Bonn

In der Zeit von 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr wurden insgesamt 848 Fahrzeuge gemessen. Davon waren 301 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. 214 Temposünder müssen mit einem Verwarngeld (bis 20 km/h Überschreitung) rechnen. Auf 87 Fahrzeugführer kommt ein Bußgeld (ab 21 km/h Überschreitung) zu, in 23 Fällen wird zusätzlich ein Fahrverbot fällig.

Der Fahrer eines Skoda wurde sogar mit 125 km/h (nach Toleranzabzug) bei erlaubten 50 km/h gemessen, was ein Bußgeld von 680 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg und drei Monate Fahrverbot zur Folge hat.

Die Polizei appelliert: Überhöhte beziehungsweise nicht angepasste Geschwindigkeit bleibt eine der Hauptunfallursachen für Verkehrsunfälle mit schwerwiegenden Folgen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110