Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Polizei zeigt Präsenz im Bonner Hofgarten - Drogen und Messer bei Kontrollen sichergestellt

Off
Off
Polizei zeigt Präsenz im Bonner Hofgarten - Drogen und Messer bei Kontrollen sichergestellt
Am gestrigen Mittwoch (15.11.2018) stellten Beamte der Einsatzhundertschaft bei einem groß angelegten Interventionseinsatz am Bonner Hofgarten Betäubungsmittel, mutmaßliches Dealgeld und ein Messer sicher.
PLZ
53113
Polizei Bonn

Der Einsatz, bei dem auch ein Rauschgiftspürhund, Zivilfahnder und Ermittler des Rauchgiftkommissariats 33 der Bonner Polizei beteiligt waren, begann gegen 15:00 Uhr.

Gegen 16:20 Uhr fiel Zivilfahndern ein 37-Jähriger im Hofgarten auf. Der Mann wurde uniformierten Beamten auf der Adenauerallee zugesprochen. Bei der Kontrolle fanden die Polizisten bei ihm mehrere Konsumeinheiten Marihuana und 835 Euro mutmaßliches Dealgeld.

Bei einem 17-Jährigen wurden gegen 19:00 Uhr am Abgang zur Haltestelle Universität/Markt eine Konsumeinheit Marihuana und ein Messer aufgefunden und sichergestellt.

Im Zuge der Aktion wurden die Polizeibeamten auch in einem Baum fündig. Dort hatten Unbekannte mehrere Konsumeinheiten Marihuana deponiert. Auch Rauchgiftspürhund "Pepples" war erfolgreich. Sie erschnüffelte Betäubungsmittel im Bereich der Stadtbahnhaltestelle, die allerdings keiner Person zugeordnet werden konnten.

Bei dem Einsatz, der gegen 21:30 Uhr endete, wurden insgesamt 9 Ermittlungsverfahren wegen des Besitzes oder des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln eingeleitet.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110