Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Raubdelikt in Bonner Weststadt - Polizei fahndet nach flüchtigen Tätern

Off
Off
Raubdelikt in Bonner Weststadt - Polizei fahndet nach flüchtigen Tätern
In den frühen Abendstunden des 17.09.2017 kam es auf der Immenburgstraße in der Bonner Weststadt zu einem Raubdelikt, bei dem zwei Jugendliche verletzt wurden.
PLZ
53227
Polizei Bonn

Gegen 19:30 Uhr waren die beiden 17-Jährigen zu Fuß im Bereich der Immenburgstraße unterwegs, als sie unvermittelt von zwei Unbekannten attackiert wurden. Die mit Tüchern vor dem Gesicht maskierten Täter führten unter anderem auch einen Schlagstock mit und verlangten von den beiden Jugendlichen die Herausgabe von Handys und Bargeld.

Im weiteren Verlauf schlugen sie die beiden Geschädigten mit einer Taschenlampe vor den Kopf und verletzten sie hierbei leicht. In einem anschließenden Gerangel wurde einer der 17-Jährigen nach seinen Angaben mit einem Beil-ähnlichen Gegenstand an der Hand verletzt.

Die beiden Maskierten raubten schließlich ein Handy und einen geringeren Bargeldbetrag - sie verließen schließlich den Ort des Geschehens in unbekannte Richtung. Die von der alarmierten Polizei eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang noch nicht zur Festnahme der Räuber, zu denen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vorliegen:

1. Person

- männlich
   - ca. 20 Jahre alt
   - zwischen 175 und 185 groß
   - dunkel gekleidet
   - Tuch vor dem Mund 

2.Person:

- männlich
   - ca. 20 Jahre alt
   - zwischen 175 - 185 groß
   - braune Jacke
   - dunkle Hose
   - Tuch vor dem Mund 

Die beiden 17-Jährigen wurden vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagens behandelt - die Schnittverletzung an der Hand eines der beiden Geschädigten wurde in einer Krankenhausambulanz weiter behandelt.

Das zuständige KK 32 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110